schild-rot-gif02
privat-schrift-gelb-sch-gif04
private initiative-gif02
berichte

flagge-indien-flagge-rechteckig-30x46

Safari auf dem Elefantenrücken - Kaziranga National Park - Assam - Indien

IMGI1933

Um fünf Uhr (morgens) geht es bereits los. Manfred, Michael und ich sitzen auf einem Elefanten. Der Mahaut (Elefantenführer) vorn.  Der Elefant wird mit den nackten Füßen geführt.

Noch liegt dichter Nebel über dem Land. Die Pirsch geht durch Sumpfgebiete die nur mit Elefanten erreichbar sind.  Selbst zu Fuß würde man im Schlamm versinken. Die übermannshohen Schilfgräser würden jede Sicht verhindern.  Unliebsame Begegnungen mit Wild hätten eine hohe Wahrscheinlichkeit. Flucht durch den Grasdschungel unmöglich. Es sei dann man wäre Spider Mann.

näher-1200

Die Elefantenjungen laufen mit den Müttern. Mutter zwei ist nicht mit im Bild.

IMGI1940-1200jpg

Indische Elefanten sind ein gutes Stück kleiner als ihre afrikanischen Brüder. Trotzdem ist das Aufsitzen nicht einfach. Auf einem Pferd reiten unproblematisch. Beim Elefanten wird es schwieriger. Der Rücken ist viel breiter. Alternativ kann seitlich wie auf einer Bank gesessen werden. Der Nachteil, man hat nur den Blick zu eine Seite.

hirsche-1200

Für die Hirsche sind Elefanten etwas völlig normales, deshalb fliehen sie nicht

IMG_1040-1200

Dieses Panzernashorn (Rhinoceros unicornis) hat offensichtlich die ganze Nacht im Schlammbad verbracht. Auch hier stört der Elefant nicht. Es bleibt ruhig liegen.

panzer-nah-1200

Panzernashörner sind sehr unverträglich. Man sieht kaum ein Nashorn ohne Blessuren.  Die Kolosse bringen es im Durchschnitt auf 2,2 Tonnen. Große Bullen erreichen durchaus 2,8 Tonnen.
Unser  Minijeep ist nur Konservendosen für das Panzernashorn.  Die Ca. 4 cm dicke Haut dient der Thermoregulierung.

panzer-water-1200-ret

Panzernashörner lieben Sumpflandschaften die mit dem 2-5 Meter hohen Ravenagras (im Hintergrund) bewachsen sind. Darin sind die Tiere nicht auszumachen.

2 baden-1200

An Land ist die Nähe kaum möglich. Sie sind Einzelgänger. Offensichtlich macht baden friedlich.

Der Kaziranga  Nationalpark ist ein Musterbeispiel für erfolgreichen Tierschutz.  Im Park leben heute rd. 2.000 Tiere. Das sind über 70 Prozent der Gesamtpopulation. Etwa 520 Panzernashörner leben im Chitwan National Park in Nepal. Beide Populationen unterscheiden sich genetisch. Die Kolosse sind erstaunlich gute Schwimmer. Bei der Nahrungsaufnahme tauchen sie auch, rupfen Unterwasserpflanzen ab und zerkauen diese oberhalb des Wassers.  Panzernashörner baden stundenlang.

Tiger-kommt-ret

Das uneingeschränkte Objekt der Begierde ist der Tiger. Wir hatten vier gute Sichtungen

ball-gif-klein

nach oben



 

ball-gif-klein

Reiseberichte

ball-gif-klein

Home