schild-rot-gif02
privat-schrift-gelb-sch-gif04
private initiative-gif02

WWF_banner1a
save-grevy-1
sahara-logo
cheetah-con
logo born
wildlife
logo-luangwa1-1
gor-year-140

Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenz- halter.
Allle Logos mit
Genehmigung der Logoinhaber

                                   18 Tage Uganda Rundreise mit Schimpansen und Gorilla Trekking

mit dem meiner Meinung nach besten Safariveranstalter in Uganda. Man spricht Deutsch,   http://www.safariuganda.de/

Gorilla-1000-la
  • Eine einmalige privatorganisierte Safari zu den Bergorillas in Uganda und einer Rundreise durch die großen Parks. Die schönsten Lodges. Uganda ist die Perle Afrikas. Die Reise ist M.E. mit keinerlei Risiken verbunden. Durchführung in jedem Fall. Wir sind zwei Personen und haben gebucht. Ein oder zwei Hobbyfotografen können teilnehmen. Wir haben einen großen Geländewagen mit Hubdach und Fahrer nur für uns.

    18 Tage Uganda Rundreise mit Schimpansen und Gorilla Trekking

    03.03 um 14:30 ab Hamburg mit einer der besten Airlines "Emirates" über Dubai nach Entebbe (Uganda).

    04.03 1.Tag in Uganda
    Ankunft am 04.03 um 12:40. Abholung vom Flugplatz
    Heute geht’s zu uns auf die Lodge zum akklimatisieren und die Reise besprechen. Ü.VP . Der Safariveranstalter hat eine eigene Lodge
    Lagoon Resort. Hierbei wird der Viktoriasee überquert. Bootsfahrt ca 30 Min.

    05.03 2. Tag
    Zeitige Abreise in Richtung Masindi. Besuch des Ziwa Rhinocamps. Dort können wir wildlebende Nashörner bei einer Wanderung hautnah erleben. Weiterfahrt in das im Kolonialstil erbaute Masindi Hotel zum Mittagessen (hier waren schon H.Bogart, K.Hephburn und E.Hemmingway). Danach brechen wir zum grössten ugandischen Nationalpark Murchison Falls auf. Ü.VP

    06.03 3. Tag - 1. Tag im Park
    Mit dem Geländewagen starten wir auf Ihre erste mehrstündige Safari. In keinem anderen NP ist die Dichte der wildlebenden Tiere so hoch wie hier. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Nil bis zu den beeindruckenden Wasserfällen die 43 m in die Tiefe rauschen. Hierbei können wir die grössten Krokodile bei einem Sonnenbad sowie viele andere Tiere bei Ihrer abendlichen Tränke beobachten. Wir erreichen die Lodge am späten Nachmittag. Bei Cocktails und Erlebnisaustausch wird der Sonnenuntergang genossen. Ü.VP

    07.03 4. Tag - 2. Tag im Park
    Game Drives im Park, ggf. zweite Bootstour (Option)
    Ü.VP

    08.03 5. Tag - 3. Tag im Park
    Game Drives im Park, ggf. Bootstour (Option)
    Ü.VP

    09.03 6. Tag
    Wir verlassen die Murchison Falls am frühen Morgen. Auf einer Serpentinenstrasse mit grandiosem Panoramablick auf die nördliche Savanne (Great Rift Valley) und den Albert See, zweitgrösster See Ugandas, erreichen wir das fruchtbare Hochland von Hoima. Tiefrot
    leuchtende Erde, sattes Grün und grosse Rinderherden prägen das Landschaftsbild, das dann im Westen von weitläufigen Teeplantagen und Urwald abgelöst wird. Fort Portal präsentiert sich am Fusse der vom Nebel verhüllten Rwenzoriberge (Mt. Stanley 5110 m). Ü,VP im Kibale Forest Camp

    10.03 7. Tag
    Aufbruch in den Kibale Forest NP. Hier leben 13 Primatenarten. Während einer etwa 3-4 stündigen Chimptrekking können wir wildlebende Chimps, den seltenen roten Colobus, Waldelefanten, das Riesenwaldschwein, verschiedene Antilopenarten und Urwaldriesen entdecken. Nach dem Trekking zurück zur Lodge zum Duschen und Mittagessen. Vom Hochland reisen wir weiter in die Savanne des Queen Elizabeth NP in die Bush Lodge. Ü.VP
  • Hinweis: Das Schimpansentrekking ist nicht garantiert und kann ausfallen.

    11.03 8. Tag - 1.Tag im QENP
    Am frühen Morgen unternehmen wir eine mehrstündige Safari im QENP.
    Nach dem Mittagessen erschliesst sich uns bei einer Bootstour auf dem Kazingakanal, der die beiden Seen verbindet, der besondere Vogelreichtum und das wohl grösste Vorkommen
    von Flusspferden Afrikas. Ü.VP

    12.03 9. Tag - 2. Tag im Park
    Pirschfahrten im Ishas Sektor des QENP. Lodge in der Region.
    Der Queen Elisabeth NP zeichnet sich durch eine besondere landschaftliche Vielfalt aus.(offene Savanne,Regenwald,Kraterseen und Seenlandschaft). Nach einer mehrstündigen Safari durch den Park brechen wir in den Südsektor des Parks auf nach Ishasha.Pirschfahrt zu
    den einzigartigen baumkletternden Löwen von Ishasha. Ganz nah können wir die Löwen, die satt und träge in den Astgabeln der Feigenbäume ruhen beobachten.

    13.03 10 Tag - 3. Tag im Park Drei volle Tage im Park
    Pirschfahrten im Ishas Sektor des QENP. Lodge in der Region.
    Übernachtung Ü,VP

    14.03 11. Tag Aus der Ebene der Savanne überwinden wir etwa 1000m bis in die Höhenlage des Bwindi NP. Der Kontrast von
    trockener karger Vegetation zum Dschungel vulkanischen Ursprungs könnte nicht grösser sein. Ankunft in Buhoma Home Stead. Anschliessend Besichtigung von Buhoma. Hier lebt das Waldvolk der Batwa, das sich seine ursprünglich Lebensweise und seine Religion noch
    bewahrt hat. Ü.F buhoma community

    15.03. 12. Tag
    Heute erwartet uns der absolute Höhepunkt unserer Reise. Nach einer
    Einführung in besondere Verhaltensregeln vertrauen wir uns erfahrenen englisch sprechenden Rangern an, die uns zu den Berggorillas führen. Das Aufspüren eines an Menschen gewöhnten Familienverbands
    kann zwischen 2 und 4 Stunden dauern. Wir dürfen uns etwa 1 Stunde bei den Berggorillas aufhalten. Fotografieren bis die Finger schmerzen.

    16.03 13. Tag
    Wir verlassen den Bwindi NP auf der Höhenstrasse. Die
    Strecke bietet spektakuläre Ausblicke und führt durch verschiedene Vegetationszonen. (2500m) Über Kabala erreichen wir den idyllisch in eine fruchtbare Terassenlandschaft eingebetteten Lake Bunyonyi und das Arcadia Cottages Ü.F

    17.03 14. Tag
    Morgens nach dem Frühstück unternehmen wir eine Kanufahrt auf dem See zu einer kleinen Insel bewaldet mit Eycalyptusbäumen. Danach Weiterfahrt zum Lake Mburo NP. Sie erreichen die Lodge nachmittags. Hier unterscheidet sich die Fauna deutlich durch die weitläufigen Akazienwälder von den anderen Parks. Nach einer Pirschfahrt können wir noch optional eine Bootsfahrt auf dem Lake Mburo unternehmen. Geniessen wir den Sonnenuntergang in der Lodge. Rwakobo Rock ÜVP (optional night Game Drive)

    18.03 15. Tag
    Früh los zum Mpigi Swamp. Nach ca 3 Stunden erreichen wir den Äquator. Nach einem kurzen Stop geht’s dann zum Mpigi Swamp auf ein Kanu. Während der Kanufahrt hat man die Möglichkeit den seltenen Schuhschnabel zu sehen und natürlich andere Wasservögel.
    Dann Weiterfahrt zu uns Lagoon Resort. ÜVP

    19.0320.03 16. Tag
    Bei dem Veanstalter auf der Lodge relaxen, gegen Abend dann nach Entebbe ins Boma Guesthouse. Abendessen Frühstück

    20.03
    Morgens Transfer zum Flughafen. Flug nach Hamburg über Dubai ab Entebbe um 15:50,

    21.03 An Hamburg um 12:50. Inklusive Rail an Fly.
    Wer mit dem Zug weiter fahren möchte, die ICE Nutzung ist im Preis enthalten.

    Lodges:
    Es wurden beste Lodges ausgewählt.
  • Wichtiger Hinweis:
  • Für die Durchführung etc. der Safari ist allein der Safariveranstalter in Uganda zuständig und Vertragspartner. Änderungen im Ablauf sind möglich.
ball-gif-klein

nach oben



 

ball-gif-klein

Reiseberichte

ball-gif-klein

Home